Nach dem tragischen Unglück am vergangenen Mittwoch, als die KHL-Mannschaft von Lokomotive Jaroslawl, der auch Robert Dietrich angehörte, bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen ist, können alle Fans am Sonntag vor und während des Spiels Abschied von Robert Dietrich nehmen.
 
Im Overtime-Bereich in der Ebene 1 besteht die Möglichkeit, Blumen niederzulegen. Leider wird es nicht möglich sein, Kerzen in diesem Bereich anzuzünden.
Ebenfalls wird in diesem Bereich ein Kondolenzbuch ausliegen, in welchem alle Besucher Abschiedsworte hinterlassen können.
Das Kondolenzbuch wird auch noch in der kommenden Woche im Adler City Store am Wasserturm ausliegen, um dort in aller Ruhe Eintragungen vorzunehmen.
Auch haben uns einige Fans gebeten, da Wunderkerzen leider aus feuerwehrtechnischen Gründen nicht erlaubt sind, alle Fans dazu aufzurufen, sogenannte “Knicklichter” mitzubringen, um beim bzw. nach dem Einlauf die Arena in ein Lichtermeer zu tauchen.