Ab der kommenden Saison werden sich rund um den Gästeblock noch einige Änderungen ergeben.
Natürlich sind wir auch der Meinung, dass in jedem Fall der Gästeblock auch für die Gästefans reserviert werden sein sollte. Daher haben wir uns dafür eingesetzt, dass auch in Zukunft wieder viele Gästefans unsere Arena besuchen. Gästefans bereichern ein Spiel und sollen ein Bestandteil eines Eishockeyspiels bleiben.

Ab sofort gibt es die Karten für die Gästefans nur noch ausschließlich telefonisch bei der Tickethotline der SAP-Arena unter 0621-18190 333.

Sollte das Gästeblock-Kontingent nicht bis 14 Tage vor dem Spiel abgerufen sein, gehen die restlichen Karten in den freien Verkauf und sind dann auch über die Seite der SAP-Arena zu bekommen.

Der Gästeblock ist im Regelfall immer 413, wird aber auf rechtzeitige Anfrage und bei Spielen gegen Berlin, Köln und Schwenningen auf den benachbarten Block 412 ausgeweitet.

Mit Rollstuhlfahrer-Plätzen sieht es in der SAP-Arena schon seit Jahren sehr eng aus. Die Nachfrage ist deutlich höher als die Zahl der freien Plätze. Die Chancen sind meist sehr gering, aber nie ausgeschlossen. Auch hier gilt es, sich recht frühzeitig darum zu kümmern.

Eine freie Platzwahl kann die SAP-Arena nicht garantieren. Bei Spielen mit vielen Gästefans sollten sich also die Anhänger des jeweiligen Clubs darüber einig sein wie sie es untereinander handhaben.
Bei nicht ausverkauften Spielen dürften die Gästefans sowieso keine Probleme haben. Dann sollte in 413 (und eventuell auch 412) genügend Platz vorhanden sein.

Diese Informationen werden wir auch am jetzigen Wochenende den Kollegen beim Fanbeauftragten-Treffen in Hamburg zukommen lassen.

Bis bald in der SAP-Arena!